Das Figuren-Automatenmuseum in Vertheuil

 

musée d'automates 1

musée d'automates 2

musée d'automates 3

musée d'automates 4

musée d'automates 5

musée d'automates 6

Vor inzwischen mehr als 30 Jahren haben Anne Pradère und Dominique Jalabert in ihrem Atelier „L’arbre à pain“ eine Sammlung von Automatenfiguren in Tiergestalt entworfen, konzipiert und realisiert. Dabei wurden sie inspiriert von den satyrartigen Mischwesen des Karikaturisten Granville (19. Jhdt.). Die dargestellten Alltagsszenen, in denen Tiere Menschen verkörpern, enthalten zugleich Anspielungen auf La Fontaine.

Die Automaten sind mechanische Konstruktionen. Die Figuren sind aus Pappmaché hergestellt, das nach althergebrachter Art bemalt wurde. Die Kostüme sind aus alten Stoffen maßgeschneidert und mit Spitzen und traditionellen Applikationen verziert, ein einmaliges Ensemble seiner Art.

Dazu berichtet uns Remi Jarris, Bürgermeister von Vertheuil:

„Im Dezember 2014 erfuhr ich von der endgültigen Schließung des Automatenmuseums und in der Zeitung las ich dann, dass die Kommune Pauillac das Museum nicht übernehmen wollte. Ich dachte mir, dass es vielleicht eine gute Idee wäre, der Besitzerin die Umsiedelung des Museums nach Vertheuil vorzuschlagen, um dieses kleine Meisterstück unserer Region zu erhalten. Ich habe sie also kontaktiert und sie teilte mir mit, sie würde jetzt mit dem Verkauf einzelner Figuren beginnen. Ich war damit gar nicht einverstanden, denn die Figuren waren doch eigene Ideen der Künstlerin und man müsse der Region die Figuren erhalten. Schließlich stimmte sie zu, ihr Museum in Vertheuil aufzubauen und 2015 haben wir einen Teil der Abtei von Vertheuil restauriert und für die Beherbergung der Automaten vorbereitet. Allein diese Aktion hat die Kommune 28.000 € gekostet. Mit Frau Pradère haben wir einen Vertrag über die Aufteilung der Eintrittseinnahmen geschlossen. Und wir haben eine Expertise zu dem Wert des gesamten Bestands erstellen lassen. Die geschätzten 53.900 € sind unsererseits aktuell nicht aufzubringen. Deshalb haben wir eine Spendenaktion ins Leben gerufen, die inzwischen 16.000 € an Zusagen erbracht hat.“

Das kleine Automatenmuseum ist nun in der Abtei von Vertheuil beheimatet. Benötigt werden jetzt die Mittel, um der Gemeinde Vertheuil den Ankauf zu ermöglichen und damit auch die Attraktion der Abtei zu steigern, in der sich bereits das Heimatmuseum befindet.

Wir bitten deshalb um eine Spende an die:
FONDATION DU PATRIMOINE AQUITAINE
Die Spender sind eingeladen, das kleine Museum sowie alle anderen Abteilungen der Abtei kostenlos zu besichtigen.

Remi Jarris (Vertheuil), Übersetzung: Christian Büttner/Elke Schwichtenberg