Fotowettbewerb in Saint-Christoly

 

carte
gangnant 1
1. Preis: Jeanne Edmée Delaporte

Am Freitag, den 22. September 2017, hatten wir unsere Abendveranstaltung in Saint Christoly: ab 19 Uhr kamen die Besucher mit ihren Nachbarn und mit ihren Freunden, um eine Ausstellung von über 100 Fotos „Das Médoc – von Lacanau bis zum Cordouan“ anzuschauen oder ihre Freunde zu treffen. Die Fotos: Leuchttürme, Soulac, Le Gurp, Montalivet, die Seen, Surfer, Motoradfans, vergängliche Skulpturen, Einschiffung in Royan, Einschiffung zum Cordouan, der Kanal zwischen den Seen (Teichen?) und die Meeresgischt! In diesem hellen Gemeindesaal von Saint-Christoly, der inzwischen zum L’ECEP (Espace Culturel Edgard Pillet) umgewidmet wurde, fand etwas statt, das man mit einem Begriff sehr gut umschreiben kann: ein wahrhaft fröhlicher Abend.

Es war die Gelegenheit zum einem Umtrunk, zur Kostprobe von médoquinischen oder vegetarischen Spezialitäten, die von unserem Verein vorbereitet worden waren, und es war die Gelegenheit, mit den ausstellenden Fotografen, die zum Teil mit ihren Familien anwesend waren, ins Gepräch zu kommen.

Neben dem gemütlichen Teil des Abends gab es dann auch einen offiziellen, bei dem in Anwesenheit von Pascale Got, der ehemaligen Abgeordneten für das Médoc und Vorsitzenden des Vereins Gironde Tourisme, die Preise für die besten Fotos verliehen wurden: an Jeanne Edmée Delaporte für ihr Foto von Soulac mit Blick vom Strand aus und blauem Winterhimmel und an Valentin Legris in der Kategorie „junge Erwachsene“ für seine Farbfotografie „Muscheln auf nassem Sand“. Einen herzlichen Glückwunsch an die Gewinner und einen großen Dank an alle, die uns ihre Bilder zur Verfügung gestellt haben und damit ganz verschiedene Blickwinkel und ganz unterschiedliche Orte des Médoc immer wieder zahlreichen Besuchern zeigen konnten.

Isabelle Danet, Saint-Christoly, Übersetzung: Odile Henneguelle