Die Médomarocaine

 

carte

Clémence Ich heiße Clémence de Pourtales. Ich studiere das Fach Weinbau im 1. Jahr für das nationale Diplom. Die R4- Rallye gefällt mir vor allem, weil sie ein humanitäres Ziel hat. Aber es ist auch das Abenteuer inmitten der Wüste und der marokkanischen Berge. Ich vermute, dass es eine völlig neue Erfahrung sein wird.

Ich teile das Abenteuer mit 3000 anderen Studenten, und meine Co-Pilotin findet es umso aufregender, als es Gelegenheit bietet, sowohl Bekanntschaften zu schließen, die man nie vergessen wird, als auch schöne Augenblicke in gegenseitiger Unterstützung wie auch beim Entspannen zu erleben.

Ich fahre leidenschaftliche gerne Auto, ich erkunde die Routen, um meinen Orientierungssinn zu schulen und das mit einem R4, was einem darüber hinaus das Gefühl einer Rückkehr in die Vergangenheit gibt.

Manon Ich bin Manon! Ich bin 23 Jahre alt und habe gerade mein Studium beendet. Ich habe mich entschlossen, ein Sabbatjahr zu nehmen, um die Welt zu entdecken. Seit mehreren Jahren träume ich davon, die R4- Rallye zu fahren, und in diesem Jahr bot sich dazu die ideale Gelegenheit. Das Projekt liegt mir vor allem am Herzen wegen des Abenteuers, das es verspricht! Sich mitten in der marokkanischen Wüste zu befinden, nur mit einem Kompass als Orientierungshilfe … was gibt es aufregenderes? 15 Tage in einem R4 mit meiner Co-Pilotin zu verbringen, die gleichzeitig meine beste Freundin ist, werde ich dazu in der Lage sein?

Andererseits hat das Projekt auch eine humanitäre Seite. Wir sammeln Kinderkleidung und Schulartikel, um sie in Marokko zu verteilen. Das ist auch die beste Gelegenheit, um zu begreifen, was gegenseitige Unterstützung bedeutet: Den R4 von einer anderen Mannschaft anzuschieben oder sich beim Radwechsel helfen zu lassen … Das ist es, was uns erwartet!

das Danke-schön an die Sponsoren (7 MB)

Clémence de Pourtales (Saint-Seurin) / Manon Lacoste (Hourtin),

Übersetzung: Angela und Dieter Botzenhardt