Rendezvous der Bäume

 

carte

Rendezvous der Bäume – Rendezvous des arbres

„Die Kooperation zwischen Mara Anders vom Kulturkreis Reinheim und Sarah Wiame von Medoc Culturel ist nicht nur Teil der vielen kulturellen Aktionen, die zum 50. Jahrestag des Deutsch-Französischen Freundschaftsvertrages stattfinden, dem sogenannten Elysée-Vertrag. Gleichzeitig ist es Ausdruck der Verschwisterung zweier sehr unterschiedlicher Regionen: Hessen und Aquitanien. Stellvertretend für Gemeinsamkeiten und Unterschiede dieser Regionen hat die Initiatorin Mara Anders landestypische Bäume zur künstlerischen Bearbeitung vorgeschlagen.“
aus dem Anzeigenblatt Gesprenztal, 24.2.2013

Sarah Wiame hatte sich ganz auf die Pinie als stellvertretenden Baum des Medoc konzentriert. Ich habe einige neue Bilder zum Thema Buche beigesteuert.

Viele Besucher waren sehr bezaubert von dem was sie zu sehen bekamen. Insgesamt haben mehr als 100 Menschen die Ausstellung besucht. Auffallend war, dass alle sich sehr lange in dem Galerieraum aufgehalten haben und viele interessierte Fragen stellten. Einige besuchten die Ausstellung sogar zwei- bis dreimal.

Besonders spannend war der Besuch von zwei Vertreterinnen des deutsch-französischen Kreises in Darmstadt. Das ist eine - die beiden Nationen übergreifende - Vereinigung kulturinteressierter Menschen, die ihre Aktivitäten in Zukunft auf den Bereich der bildenden Kunst ausweiten wollen. Am liebsten würden sie die Ausstellung, so wie sie ist, nach Darmstadt bringen. Da werden in nächster Zeit Verhandlungen stattfinden, ob und wie das realisiert werden kann.

Mit einer Finissage schloss am 3. März der Ausstellungszyklus "Rendezvous der Bäume" ab. Sarah Wiame hatte Käse, Wurst und Brot aus Frankreich mitgebracht, die den 21 Gästen zu Medoc-Wein angeboten wurden. Wir sind gespannt, wie sich die Zusammenarbeit weiter entwickelt.

Mara Anders