Berufliches Engagement

 

Ein Winzer aus Macau...

Viticulteur de Macau Das Château Moutte Blanc ist ein kleines Weingut bei Macau, auf einem Gebiet von 4,5 ha, das 3 verschiedene Appellationen, Bordeaux superieur, Haut-Médoc und Margaux abdeckt und das bis zu 7 verschiedene Weine produziert. Es sind die Zufälligkeiten des Lebens, die, Anfang der achtziger Jahre, Guy (Werbegraphiker) und Josette (pharmazeutische Handelsvertreterin) dazu gebracht haben, nach ihrer Pensionierung den Weinanbau auf dem 1 ha großen Weinberg wieder aufzunehmen, der der Familie von Josette gehörte...
weiterlesen
Ein Aufenthalt 100 % offline

Séjour 100 % déconnecté In der Welt des digitalen hype, in der nahezu jeder den ganzen Tag und das ganze Jahr mit dem Internet verbunden ist, gibt es eine neue Entwicklung: zahlreiche Nutzer, die inzwischen vollständig abhängig sind von ihrem Telefon, PC, Tablet oder anderen netzwerkfähigen Geräten, bzw. es werden. Mails, facebook, SMS, Visio usw., das sind zahlreiche Faktoren, die so manchen an den Rand eines Zusammenbruchs oder eines burn-out bringen...
weiterlesen
Weinhandel und Musikschule

Weinhandel und Musikschule Ludovic und Catherine sind aus der Normandie in das Médoc gewechselt, um dort ein neues Leben zu beginnen: mit einem kleinen Weinhandel und musikalischem Neuanfang. Ludovic war 43 Jahre alt, als er in eine existenzielle Krise geriet. In Le Havre hatte er Hygieneprodukte und Desinfektionsmittel verkauft – mit beträchtlichen kommerziellen Aussichten, erfolgversprechend, mit sehr guter Bezahlung und der Möglichkeit, später einmal die Firma zu leiten...
weiterlesen
Médoc aventures: Videos für das Médoc

Médoc aventures: Videos für das Médoc Vor mehr als einem Jahr zog ich mit meiner Familie von Irland nach Bordeaux. Von dort stammt meine Frau. Ich war sehr oft in Bordeaux und habe die Stadt sowie ihre Umgebung während unserer Ferien in den letzten 7 Jahren intensiv kennengelernt. Nach und nach habe ich mich in diese Gegend verliebt...
weiterlesen
Comin Médoc : Kommunikation im Dienste des Médoc!

Comin Médoc : Kommunikation im Dienste des Médoc! Seit Oktober 2013 organisiert Vanessa Carat von Com’ in Médoc etwa alle 2 Monate Verkaufsausstellungen in besonderen locations wie z.B. der domaine Nodris in Vertheuil oder der Weinkooperative Uni-Médoc in Gaillan. Com’ in Médoc fördert mit den verschiedenen Themen der Ausstellungen (Habitat, Weihnachten, Wellness und Pflege, Natur, Freizeit, Bücher) das Médoc und seine verschiedenen Akteure mit ihren vielseitigen Talenten...
weiterlesen
Weinlese im Médoc

Weinlese im Médoc Viele Jahre lang habe ich mir wieder und wieder vorgenommen bei der Weinlese zu helfen. Und irgendwie ist immer etwas dazwischen gekommen...Vergangenes Jahr habe ich meinen Wunsch endlich umgesetzt und es getan. Allerdings wurde mein ursprünglicher Enthusiasmus, ganze zwei Wochen bei der Weinlese zu arbeiten, von einem guten Freund gebremst – wie gut dieser Freund ist, wurde mir erst später klar...
weiterlesen
Die Blume im Gewehrlauf (?)

Die Blume im Gewehrlauf Das „rendez-vous des chasseurs“, die seit mehr als 20 Jahren berühmte Bar von Bernard Metenier gegenüber dem Marktplatz von Saint Vivien, ist zur „fleur au fusil“ mutiert, einem Muss-Restaurant, wenn man den lobenden Gerüchten glauben mag. Die Terrasse des Rendez-vous des chasseurs war einst DER Ort, an dem man alle Sprachen dieser Erde auf einmal hören konnte...
weiterlesen
Ein traditioneller Bauernhof: Gemüse aus dem Médoc

Ein traditioneller Bauernhof: Gemüse aus dem Médoc Ein Hafen des Friedens, ein Ort, an dem man mit den Händen in der Erde gräbt, wo man hinter den Hühnern her läuft, wo man sich die Zeit nimmt, im Rhythmus der Jahreszeiten zu leben und zu arbeiten.Atmen Sie ein... Riechen Sie etwas? Das ist der Geruch von Erde nach dem Regen, wenn die Sonne erst allmählich hervor kommt...
weiterlesen
Die Docks der Kreativen

Die Docks der Kreativen Sechs kreative Bewohner des Médoc haben sich zusammengefunden, um während der Feriensaison in Pauillac, wenige Schritte von der Schiffsanlegestelle, ihre Kreationen anzubieten. Eine Boutique zu betreiben, das war der Traum von Sandy aus Listrac (Tahiti Pearls), die Glas- und Perlenketten herstellt, von Isabelle aus Lacanau (Chik Chapo et Chik et Gironde), die hübsche Hüte für den Sommer, den Winter oder den Regen, Kleider in großen Größen und modische Accessoires kreiert und von Patricia aus Castelnau (Etpatcrea)...
weiterlesen
Galloways im Médoc

Galloways im Médoc Seit 1999 im Medoc, vom Atlantik und der freien und wilden Natur angezogen, hat die aus Dänemark stammende Dania Boettcher erst an der Restaurierung eines alten Gutes Hand angelegt, bevor ihr 2002 die Weiterführung einer Zucht reinrassiger spanischer Pferde aus dem Cartujanozweig von ihrem Onkel ans Herz gelegt wurde. Aus dieser Zucht ist der Hengst Gorrion hervorgegangen, der durch seine zahlreichen Siege und Titel von seiner Qualität überzeugte und Dania motivierte, die grosse Herausforderung der Zucht und Selektion weiter zu führen...
weiterlesen
Werkstätten im Médoc

Werkstätten im Médoc Ausstellungen von Malern und Bildhauern, musikalische Veranstaltungen oder Märkte für Kunsthandwerk gibt es im Médoc buchstäblich wie Sand am Meer. Was aber passiert vorher und danach? Woran arbeiten die jeweiligen Künstler aktuell? Wie und wo arbeiten sie? Hier können Künstler ihre aktuellen Arbeiten präsentieren und einen kleinen Einblick in ihr Atelier geben. Zusätzlich stellen wir sie - mit einem kleinen Text - vor...
weiterlesen
Gefragte Experten

Gefragte Experten Was wäre das Médoc, Landstrich zwischen Gironde und Atlantik, wenn es keine Organisationen gäbe, die sich um die Wasserwirtschaft kümmerten? „Ein Teil des Médoc wäre während eines großen Zeitraums im Jahr überschwemmt“, antwortet Guy Guimard, Präsident des Wasser-Verbandes bassins versants Artigue et Maqueline, Süd Médoc, „aber vor allem gäbe es ein Chaos, wenn Entscheidungen über die Wasserwirtschaft den einzelnen Privatleuten überlassen würden.“ ...
weiterlesen
Projekt Jungunternehmer im Médoc

Projekt Jungunternehmer im Médoc Eigentlich brauchen im Médoc die Einheimischen keine Gärtner, sie bearbeiten ihren Grund und Boden selbst. Und für viele der Rentner, die - aus nördlichen Regionen stammend - sich hier niedergelassen haben, ist ein Grundstück eine Möglichkeit, in freier Natur zu leben und zu gärtnern. Dazu bieten die klimatischen Bedingungen im Médoc beste Wachstumsbedingungen...
weiterlesen

nach oben