Leute

René Rey et l'ensemble vocal Ariana-Médoc



carte


René Rey Zum Schuljahresbeginn 1976/1977 gründete René Rey – damals Schulleiter in Moulis – mit etwa 15 Amateuren den Chor von Moulis, der wenig später zum Ensemble vocal Ariana-Médoc mutierte. Aus dieser Zeit sind heute nur noch 4 - 5 Chormitglieder übrig geblieben.

Während der ersten 10 - 12 Jahre erweiterte sich der Chor auf schließlich 25 - 30 Mitglieder, Einwohner von Moulis und Nachbargemeinden. Während dieses Zeitraumes reichte das Repertoire von bekannten Volksmelodien über Renaissance-Lieder bis hin zu Spirituals. Nach und nach integrierte René kleinere Stücke sowohl weltlicher als auch religiöser Art. Es gab nun Kompositionen von Mozart, Vivaldi und anderen im Repertoire.

Ende der achtziger Jahre nahm René an einem Musikprojekt für Schüler verschiedener Schulen der Region teil: Das Schloss der Leckerbissen. Dort traf er auf eine Künstlerfamilie (Opernsänger), die sich nach Saint-Laurent zurückgezogen hatte: André Dran und seine Gefährtin Michèle Pena. In Folge dieser Begegnung machte er bei der Entwicklung seines Chorpojektes einen großen Schritt, er organisierte ein erstes Konzert mit Orchester und Solisten.

In der Zwischenzeit war René zum Musiklehrer am Institut Universitaire de Formation des Maîtres in der Dordogne berufen worden. Deshalb kam er dann nur noch alle zwei Wochen zur Chorprobe, aber er stellte uns Einzelaufnahmen für jede Stimme zur Verfügung, damit wir uns auf die Proben vorbereiten konnten. Nachdem er in seinen Heimatort La Force umgezogen war, gründete er dort den Chor Sarabande, mit dem wir zusammen singen. Das geht nun schon seit etwa 20 Jahren so, wobei wir jährlich 3 - 4 Konzerte in beiden Departements geben.

Die Mitgliederzahl von Ariana-Médoc ist enorm gewachsen, aktuell sind es etwa 50 Sängerinnen und Sänger, die aus dem gesamten Médoc – von Bordeaux bis Soulac – kommen.

René Rey, ein leidenschaftlicher und exellenter Pädagoge, musikalisch hochbegabt, hat uns immer wieder sein Engagement und seine Engelsgeduld bewiesen. Mit großer Meisterschaft hat er alle Chormitglieder an seiner Liebe zur Musik teilhaben lassen, die ihm deren grenzenlose Freundschaft eingebracht hat. Es liegt auf der Hand, dass sein Talent und seine Freundlichkeit der Schlüssel für die Dauerhaftigkeit und die warmherzige Atmosphäre ist, die in unserer Gruppe herrscht. Ebenso sehr wird er aber auch von den Solisten und Musikern geschätzt, die unsere Konzerte begleiten.

der Vorstand