Europäische Nachbarn


 

Deutschland


Pulse of Europe - unsere Hoffnung

pulse of europe Durch einen Freund, der vor seinem Ferienhaus im Euronat eine Europa-Fahne gehisst hatte, wurden wir von dessen Begeisterung angesteckt, die die pulse-of-europe –Bewegung bei ihm ausgelöst hat. Bis dato hatten wir vom Médoc aus nicht so richtig mitbekommen, was sich da schon seit einiger Zeit anbahnte...
weiterlesen
Städtepartnerschaft Bevern - retour

Städtepartnerschaft Bevern - retour Bevern in der Nähe von Hannover, das ist wirklich weit! Man braucht wenigstens zwei Tage mit dem Bus und dasselbe noch einmal für den Rückweg. Und dann die fremde Sprache. Trotz all dieser Hürden konnte das Partnerschaftskomitee, das 2016 und 2017 von Vertheuil aus geleitet wird, dank des Bürgermeisters von Cissac, Jean Mincoy, 38 Teilnehmer interessieren, davon 8 aus Vertheuil...
weiterlesen
Die Vermählung von Bier und Wein!

Die Vermählung von Bier und Wein! Wenn man auch sagt, dass man sein Bier nicht nach München mitnimmt, so kann man es doch gerne nach Saint Seurin de Cadourne - zur Feier des 30. Jahrestages der Gründung des Partnerschaftskomitees im Jahr 1984 - den teilnehmenden Gemeinden mitbringen. Die offiziellen Vertreter aus Bevern /*, einer deutschen Gemeinde aus Niedersachsen, kamen am Sonntagabend, dem 24. Mai 2015, schwer beladen mit Kästen voll deutschem Bier am Festsaal von Saint Seurin an...
weiterlesen
Das Herz der Deutschen pendelt zwischen Deutschland und Frankreich

Das Herz der Deutschen Es sind deutsche Frauen und sie leben im Médoc. Ein paar Stunden vor dem Spiel der Fußballweltmeisterschaft 2014 Frankreich-Deutschland sprechen sie über ihre Positionen. Zwei Fähnchen schwarz-rot-gold flattern an den Türen eines 4x4 am Markt in Saint-Vivien. Ein paar Meter davon entfernt macht Gyde Thomson ihre Einkäufe. Seit einigen Monaten arbeitet sie, eine Deutsche, 22 Jahre alt, hier in einem Gestüt...
weiterlesen
Das Médoc in Kleinmachnow

Das Médoc in Kleinmachnow "Als wir am 14. Juli 2001, nah am 25. Gründungsjubiläum unseres Foto - Studios, das Café Médoc eröffneten, erfüllte sich ein lang gehegter Wunsch. Da es unmöglich schien, mit Sack, Pack und Team, Foto - Studio und langjähriger treuer Kundschaft in das Médoc nördlich von Bordeaux...
weiterlesen
Fly me to the …… Médoc

Fly me to the …… Médoc Sommerzeit – oftmals gleichbedeutend mit langen Blechlawinen, Hektik und endlosen Staus, bis man endlich entnervt sein Urlaubsziel erreicht hat. Wohl dem, der sich stattdessen in eine etwas anders konstruierte “Blechkiste“ setzen und stressfrei in die Lüfte abheben kann. Gedacht – geplant – abgehoben! Im Juli 2012 war es wieder soweit: Flug von Marburg– Schönstadt nach Soulac sur Mer ins Aquitaine mit einer kleinen viersitzigen Robin, Kennung: DEBTM (Delta-Echo-Bravo-Tango-Mike), wobei ‘Delta‘ für Deutschland steht. ..
weiterlesen
Städtepartnerschaft Castelnau-Bad Sachsa zurück

Städtepartnerschaft 2011 : Ungerades Jahr, also für den 8. Schulaustausch Richtung Bad-Sachsa. Herr Canot, der Vorstand vom Collège Canterane, ist sehr verständnisvoll und gibt den Schülern, die mitfahren, für den Freitag, den 11. Februar, schulfrei. So konnten wir in der Jugendherberge von Reims eine Zwischenstation machen und die 1500 km lange Reise wurde daher angenehmer! 17 Partnerschafts-Touristen und Begleitpersonen, 7 Veteranen und 16 Schüler aus der 3. und 4. Klasse sind also losgefahren, um Bad-Sachsa und den Harz im Winter zu kennen und zu schätzen zu lernen...
weiterlesen
Eine Reise nach Deutschland

Eine Reise nach Deutschland Nach mehr als 8 Monaten fahren wir für zwei Wochen „nach Hause“. Aber eigentlich ist unser zuhause jetzt schon seit 3 Jahren das Médoc und Deutschland ist für uns Deutsche – zumindest was Urlaubsziele anbelangt - nicht die erste Wahl. Natürlich haben wir dort Freunde, aber sie wiederum besuchen uns auch in Frankreich, so dass unsere „Sehnsucht“ nach ihnen mit schönen gemeinsamen Erlebnissen im Sommer gestillt ist...
weiterlesen
Der Lohrberg

Der Lohrberg Bei einem Besuch unserer Freunde aus Saint Laurent wurden wir durch den Garten geführt. Mich reizten die Trauben zweier Weinstöcke und ich ignorierte die Warnung der Gastgeberin, die Trauben seien zu sauer. In der Tat, das waren sie. Dann aber kam mir eine Erinnerung an den Lohrberg i n Frankfurt, meine Heimatstadt. Auf diesem Hausberg der Stadt Frankfurt wird seit ewigen Zeiten Wein angebaut - eine Rarität in dieser Lage...
weiterlesen
Surfer in München

Surfer in München Als ich vor kurzem meine Freundin in Deutschland besucht habe, sind wir in München in den Parks entlang der Isar spazieren gegangen. Welche Überraschung, dass wir dort auf Surfer trafen (die für mich bisher nur am Meer existierten). Unglaublich ihre Kunstfertigkeit, die Wellen zu nutzen, vielleicht haben sie ja Skate-Board-Erfahrung? Und all das in dieser zauberhaften herbstlichen Umgebung...
weiterlesen

nach oben

England und Schottland


Eine englisch-französische Freundschaft

Eine englisch-französische Freundschaft Als ich mit elf Jahren anfing, in der Schule Französisch zu lernen, fragte uns unser Lehrer, ob jemand von uns Lust auf eine Brieffreundschaft mit einer Französin hätte. Ich habe diese Chance ergriffen in der Hoffnung, mit jemandem aus Paris in Kontakt zu kommen. Als ich dann tatsächlich eine Brieffreundin zugeteilt bekam, stellte ich fest, dass sie in Gaillan-en-Médoc lebte. Wir haben uns regelmäßig geschrieben, abwechselnd in englisch und französisch...
weiterlesen
Von Paradies zu Paradies

Von Paradies zu Paradies Bei unserer Ankunft in Ihrem schönen Ferienhaus war ich angetan von der warmherzigen Atmosphäre und alles war hervorrragend und mit viel Liebe ausgestattet. Ich komme aus Jersey, der größten der Kanal-Inseln, dort gibt es genau solche Dünen und die Fauna und die Flora sind sehr ähnlich - aber manches haben wir nicht, was ich besonders liebe...
weiterlesen

nach oben

Europäer im Médoc


Europäisches Picknick

Europäisches Picknick Am 21.09.2014 hatten wir die Gelegenheit das Europäische Picknick im Park von Vertheuil mit zu erleben. Mit diesem Beitrag möchten wir uns daher auch bei allen denen bedanken, die dieses Fest so wunderbar organisiert haben. Die Feste am Phare de Richard und am Tour de l’Honneur in Lesparre waren schon sehr gelungen, aber dieses Picknick hat alle Erwartungen übertroffen...
weiterlesen
Europäer im Médoc

Europäer im Médoc ...
weiterlesen
Europa im Médoc

Europa im Médoc "Medoc actif" eröffnet eine neue Rubrik: Europa aus der Sicht des Médoc / das Médoc aus der Sicht Europas. Obwohl sich die website ihrer Vielsprachigkeit rühmt, hat bisher niemand über die Farben des deutschen, englischen oder holländischen Windes und Regens geschrieben oder darüber, wo man umherschlendert, wenn man in sein Heimatland zurückkehrt. Was gäbe es denn über die vertrauten Pferde, Hunde oder Katzen dort mitzuteilen...
weiterlesen
Das Wiener Kaffehaus

Das Wiener Kaffehaus Vor mir steht eine Schale café au lait, daneben liegt ein croissant, ich befinde mich in einer Bar im Medoc. Das Wetter ist traumhaft, die Leute interessant und freundlich, ich fühle mich wohl. Dennoch schweifen meine Gedanken ab zu einer mir liebgewonnenen Institution, ins "Wiener Kaffeehaus". Ohne Kenntnis der Geschichte der österreich-ungarischen Monarchie ist die Entstehung der Wiener Kaffeehauskultur schwer zu verstehen...
weiterlesen
Verborgene Bunker

Verborgene Bunker Die vielen Bunker hier an den Stränden des Medoc sind ein nahezu vertrauter Anblick und dazu eine Einladung an Graffiti-Künstler. Der durchschnittliche Strandspaziergänger weiß kaum noch, dass sie ein Teil des Atlantikwalls, der gigantischen Verteidigungslinie waren, die die deutschen Besatzer im zweiten Weltkrieg entlang der europäischen Küste gebaut haben. Diese Betonreihe reicht von Norwegen bis an die spanische Grenze und bestand ursprünglich aus 15.000 großen und kleineren Bunkern...
weiterlesen
Die letzten Tomaten

Die letzten Tomaten Die letzten Tomaten, die ich heute in meinem Garten gepfückt habe, erinnerten mich daran, dass wir lange Zeit keinen Garten hatten. Wir lebten damals in der Savoie, einer sehr schönen Gegend, ohne Zweifel, mit ihren Bergen, Seen und Skiorten. Allerdings war das Leben in dem engen Tal weniger idyllisch. Der Winter war kalt und lang, der Sommer häufig sehr heiß, das Licht eher hart und die Atmosphäre drückend. Nach 15 Jahren hat uns dieses Leben in den Bergen zu schaffen gemacht...
weiterlesen

nach oben