Kreativ werden


 

Skuplturen und Bauwerke


Kettensägenkunst

Kettensägenkunst Der abgesägte Baumstamm steht fest auf dem Boden. Transportiert vom Radlader exakt an die Stelle, die ihm im Garten zugewiesen wurde. Ohne seine Wurzeln und seine ausladende Krone. Kurz nachdem die alte, leider etwas marode Eiche ihr Leben durch einen Baumfäller beendet hatte...
weiterlesen
Spuren aus dem Médoc

Spuren aus dem Médoc Vide-greniers – in Grayan, Port de Goulée, Saint-Trélody, Lesparre, auf dem Pflanzenmarkt in Vertheuil u.s.w. u.s.w. Dort habe ich diese Objekte gefunden, die für mich jedes eine eigene Persönlichkeit darstellen, das Objet trouvé. Sie alle sind Unikate, individuell von Schmieden mit Feuer, Hammer und Amboss hergestellt, so gut gemacht, dass in mir die Lust entstand, etwas Neues und noch Schöneres daraus zu machen...
weiterlesen
Kunst am Bunker

Kunst am Bunker Seit 15 Jahren schon sind sie am Verschönern der Relikte des Zweiten Weltkriegs, meist zu zweit, immer etwas in Konkurrenz zu den anderen ziemlich zahlreichen Sprayern der Region. Das Material, die Grundierung und die Spraydosen, zahlen sie selbst, die Leitern und was man sonst noch so braucht, transportieren sie mit ihrem Fahrradanhänger...
weiterlesen
Wie baut man eine cabane am Hafen von Saint Vivien?

Wie baut man eine cabane am Hafen von Saint Vivien? Zunächst brauchen Sie einen langen Atem, bis ihnen die Gemeinde Saint Vivien (genauer Monsieur Gonzalez) das Angebot macht, sich einen Traum zu erfüllen. Man muss nach dem Sturm Xynthia ein wenig Zeit verstreichen lassen, um schließlich die offizielle Baugenehmigung der entsprechenden Behörde zu bekommen. Viele Monate lang sammeln Sie Bauholz, alte Fenster und Türen, Nägel und Schrauben - im Blick eine utopische Galerie zeitgenössischer Kunst...
weiterlesen
Skulpturen aus Treibholz

Skulpturen aus Treibholz Wenn wir an das Médoc denken, kommen uns Bilder und Begriffe in den Sinn wie die Weinanbaugebiete, die weltweit berühmt sind (Margaux, Saint Estèphe...), bekannte Badeorte wie Lacanau oder Soulac... Köstlichkeiten wie das Lamm von Pauillac, die Spezialität „grenier médocain“, die jungen Gironde-Aale (pibales) und ebenso die Gambas und Austern...
weiterlesen
Die mounaques werden ökologisch

Die mounaques werden ökologisch Im Winter haben die Mounaques Zeit, über ihr zukünftiges Leben nachzudenken. Mutter Mounaque hat alle um sich herum versammelt und verkündet, dass man nun nach so vielen Reisen, nach so vielen Späßen in den letzten Jahren, nachdem man so viel vom Leben hatte, endlich auch mal an unseren Planeten Erde denken und ökologisch werden sollte...
weiterlesen
Inspiration am Atlantik

Inspiration am Atlantik Meine immer häufiger werdenden Aufenthalte am Atlantik beflügeln mich, als Designer im Ruhestand Neues auszuprobieren oder zu realisieren. So ist das erste Objekt, das eigentlich "Kunst" werden sollte, so lange von mir bearbeitet worden, bis es wieder ein Designobjekt war. Es war aber absolut rational, leicht und preiswert herzustellen, leicht zu verpacken usw....
weiterlesen

nach oben

Entwickeln


Crowdfunding im Médoc

Crowdfunding im  Médoc Nach einem Verkehrsunfall kann ich meinen eigentlichen Beruf als Pflegehelferin nicht mehr ausüben. Ich wohne in Soulac, einem Badeort im Médoc, dort sind meine Chancen, einen anderen Beruf zu ergreifen, sehr gering und vor allem saisonabhängig. Ich bin handwerklich geschickt und möchte gern Objekte aus dem Holz herstellen...
weiterlesen

nach oben

Basteln, Nähen und Sticken


Das Scherenetui

Das Scherenetui Keine Sonne, dafür aber … Blumen auf einem Stoff und in meinem Herzen: Heute ist fast nirgendwo Sonne, aber egal - ich bin umgeben von Blumen, das kann ich wohl sagen. Bei ihrem letzten kurzen Ferienaufenthalt bei uns hat mich meine Enkelin Yuna um ein Etui gebeten, genau so eines wie meins, zum Aufbewahren ihrer Handarbeitsschere, die ich ihr gerade gekauft hatte...
weiterlesen
Immortellenkränze

Immortellenkränze Ein Gang durch die Atlantikdünen Ende Juni, mir wird ein intensiver, sehr vertrauter Geruch vom Wind zugetragen, der Sommer ist da, die Immortellen fangen an zu blühen. Immortellen kenne ich seit 40 Jahren, seit ich Urlaub am Atlantik mache. Damals habe ich daraus für meine beiden noch kleinen Mädchen (und für mich) Kränze geflochten. Heute – die Mädchen haben selbst schon Kinder – flechte ich immer noch Kränze...
weiterlesen
Drachen über Monta

Drachen über Monta chagall erinnernd verlassen die kraken das meer und schwimmen am himmel. kleine fische auch. gelb rot und blau. sich drehende röhren mischen ihre farben im auge des betrachters. flatternde farbige bänder. leuchtende punkte ganz hoch. das erinnert an die fröhlichen bilder juan miros. bali fahnen streng....
weiterlesen
Zeitreise in die Belle Epoque

Zeitreise in die Belle Epoque Wer hätte vor 15 Jahren so etwas gedacht – 1995, als wir aus einer Urlaubslaune heraus, aber nach fast 20 Camping-Probe-Jahren in Euronat (zeitweise) sesshaft wurden? Die auch in Euronat aufgezogenen Jungen waren flügge, es war endlich die Zeit gekommen, die landschaftlichen Reize des Médoc auch „ außerhalb“ kennenzulernen, die Feste mit den Leuten von hier zu feiern und sich auf die (nie endende) Suche nach dem optimalen Château zu begeben – und auch in der Ferien-Residenz Hobbies zu pflegen. Da kam „Soulac 1900“ gerade recht...
weiterlesen

nach oben

Musizieren, zeichnen und schreiben


Lacanau Océan als Hintergrund

L.E.J. Dieses weibliche Trio hat mit einer Serie neuer Aufnahmen 2015 und 2016 großen Erfolg auf Youtube. Sie haben in Lacanau Océan ihren Titel "Summer 2015" aufgenommen...
weiterlesen
Erlebnisse festhalten - fotografieren? Zeichnen!

Erlebnisse festhalten - fotografieren? Zeichnen! Fotografieren mit dem handy ist mehr und mehr zum Hauptwerkzeug des Festhaltens von Erlebnissen geworden - Festessen, Reisen, Museen, Ausstellungen, Veranstaltungen usw. Ich habe mich dafür entschieden, immer ein Skizzenbuch dabei zu haben (danke, ULLI) und wenigstens ein Zeichenwerkzeug (Filzstift, Kuli, Bleistift...) und ich halte darin die Erlebnisse auf Papier fest...
weiterlesen
Kirchen des Médoc

Kirchen des Médoc anschauen
"Wir sind die Galant'IN"

Wir sind die Galant'IN 7 Frauen machen Furore vor einem sehr femininen Publikum“ (France 3, April 2013). Unsere Clique – alles Freundinnen – hat sich durch ein überraschendes musikalisches Abenteuer entwickelt. Bei einem feucht-fröhlichen Abendessen haben wir beschlossen: Wir kreieren eine Gesangsgruppe. An diesem Abend hatte Laurence, unsere Chorleiterin, die geniale Idee, von einem Repertoire Besitz zu ergreifen, das als ausgesprochen männlich und häufig anstößig gilt (chanson paillarde)...
weiterlesen
Wenn einer den Taktstock schwingt...

Wenn einer den Taktstock schwingt... Crescendo Médoc ist eine lustige Truppe von etwa dreißig Chorsängern, Männern und Frauen, denen es Freude macht, unter der Leitung von Guy Varennes ein abwechslungsreiches Musik-Repertoire einzustudieren und hier und da aufzuführen. Crescendo Médoc Zwanzig musikfreudige, singfreudige Pappenheimer sind kein Pappenstil für einen professionellen Dirigenten, der auf einmal Amateuren gegenübersteht, von denen bei Weitem nicht alle Musiker sind, einige noch nicht einmal Noten lesen können...
weiterlesen
Horizonte V

Sarah Wiame Fröstelnder Morgen in den Straßen des Dorfes,
In den Hütten der Fischer erleuchtete Fenster,
Die Frauen eilen zur Arbeit am Meer,
Kapuzenbedeckt dem Strand entgegen. ...
weiterlesen

nach oben

Fotografieren


Mein Médoc

Mein Médoc anschauen
Bilder des Monats

Bilder des Monats anschauen
Landschaften

Landschaften Oft wandere ich oder fahre mit dem Fahrrad, um Landschaften zu entdecken, die meine Neugier wecken. So wanderte ich von Soulac-sur-Mer in nördlicher Richtung. Die Atlantikküste hat ein besonderes Flair – die Sonne, das Meer, der Wind und die Dünenküste. Plötzlich begegnete ich seltsamen Riesenskulpturen, die im Sand und oft auch bereits im Wasser lagen. Kriegsgeräte des deutschen Atlantikwalls, gegossen aus Beton, sollten eine Invasion abwehren...
weiterlesen
Fotoshooting am Strand von Vensac

Fotoshooting am Strand von Vensac Die Vorgeschichte: Ein Fotoshooting für die Zeitschrift "Pferde - Freunde fürs Leben" mit mehreren Szenen, die am Meer spielen, u.a. mit einer Sequenz, in der ein traumhaft schöner Hengst aus dem Meer steigen und damit - so die story - einen Zauber bewirken soll. Die Besitzerin des Hengstes (Zuchthengst Gorrion der Elevage des Artigues) hatte mich gebeten, diese Sequenz für sie zu filmen...
weiterlesen
Video Vergnügen

Video Vergnügen Urlaub, Ferien am Atlantik im Médoc - das sind Strand und Meer, Sonne und Wind, im Sand liegen und baden. Wenn man aber in dieser Gegend längere Zeit verbringt, hier wohnt, dann entdeckt man viele neue und ganz andere Dinge: ein Moto-Cross-Rennen am Strand und in den Dünen, einen Marathonlauf, bei dem alle Läufer verkleidet sind, das landesweite Treffen von Harley-Freunden mit Aufsehen erregenden Motorrädern, ein Konzert mit klassischer Musik am Hafen Saint Vivien oder einen Rockabend in der Scheune einer bergerie bei Benon...
weiterlesen

nach oben

Backen und Kochen


Pralinen von Anneke

Pralinen von Anneke In das Médoc bin ich gekommen, weil dort der gelebt hat, der inziwschen mein Mann geworden ist. In meinem Gepäck habe ich meine Passion für Schokolade mitgenommen. Ich habe eine Lehre als Schokoladenhersteller in Amsterdam gemacht und anschließend bei einem pâtissier/chocolatier gearbeitet, bei dem ich handgearbeitete Schokolade und Pralinen hergestellt habe. Darüberhinaus haben wir workshops angeboten, um unser Wissen und Können weiter zu geben...
weiterlesen
Feigen ohne Ende

Feigen ohne Ende Feigen, Feigen und noch mehr Feigen... Unser Feigenbaum hat uns in diesem Jahr besonders viele Früchte beschert, diesmal hatte ich den Ehrgeiz, ihn komplett abzuernten! Les figues Wochenlang jeden Morgen diesselbe Frage: Wem bringen wir heute Feigen mit? Nachbarn, Freunde und Bekannte wurden mit Eimern und Schüsseln voller Feigen beglückt. Einige rieten uns, auf dem Markt zu verkaufen, wir lehnten dankend ab - obwohl es auch nett gewesen wäre, neben dem Eiermann auf dem Markt in Saint Vivien zu stehen...
weiterlesen
nach oben

nach oben