Feigen ohne Ende

 

Les figues Feigen, Feigen und noch mehr Feigen... Unser Feigenbaum hat uns in diesem Jahr besonders viele Früchte beschert, diesmal hatte ich den Ehrgeiz, ihn komplett abzuernten!

Wochenlang jeden Morgen diesselbe Frage: Wem bringen wir heute Feigen mit? Nachbarn, Freunde und Bekannte wurden mit Eimern und Schüsseln voller Feigen beglückt. Les figues Einige rieten uns, auf dem Markt zu verkaufen, wir lehnten dankend ab - obwohl es auch nett gewesen wäre, neben dem Eiermann auf dem Markt in Saint Vivien zu stehen. Nach sechs Wochen waren wir nicht gerade unglücklich, das Ende der Feigensaison heran nahen zu sehen, hatten wir doch im Vorratsraum zahlreiche Gläser mit unterschiedlichen Varianten Feigenmarmelade und Feigenkompott gestapelt und zahlreiche Feigenrezepte ausprobiert.

 

Les figues Hier unser highlight:

Das Gemüse:
2 große Zwiebeln und 2 Knoblauchzehen in Scheiben schneiden, in Olivenöl glasig werden lassen, Paprikastreifen und 4 gehäutete Tomaten in Stücken hinzufügen und mit Pfeffer, Salz und Curry würzen.
Die Feigen:
Feigen vierteln und in Butter 3 Minuten erhitzen, 3 EL Honig und 3 EL Balsamico-Essig hinzufügen
Anrichten:
mit Reis im Außenrand, dem Gemüse im Innenrand und den Feigen in der Mitte servieren.

Vielleicht gibt es ja noch andere schöne Feigenrezpte, die man miteinander teilen könnte? Oder auch Rezepte zu anderen Garten-, Feld- und Meeresfrüchten des Médoc? Wir würden uns darüber sehr freuen und sie gerne auf Médoc actif einstellen. Schreiben Sie uns - hier!

Christian Büttner (Saint Vivien) Zu weiteren Rezepten


Kommentare : #1#2#3
Haben Sie Lust, einen Kommentar zu schreiben? Dann klicken Sie hier