Sandrine Latronico

Saint-Vivien

 

Sandrine Latronico aktuelle Produktion:

Sandrine Latronico Sandrine Latronico Sandrine Latronico Sandrine Latronico Sandrine Latronico Sandrine Latronico

Ich war acht Jahre lang Mama und ich hatte genug von den industriellen Produkten. Deshalb habe ich vor zwei Jahren begonnen, meine eigenen Kuchen zu backen. Meine Tochter hat ohnehin die industriell gebackenen Kuchen nicht mehr haben wollen. Und am Ende dieser zwei Jahre entschloss ich mich, nicht irgendwo zu arbeiten wie alle anderen, sondern schöpferisch tätig zu werden. Es war die Herstellung von Backwaren, die mich gereizt hat, zunächst nur süße Kuchen. Ich habe mich also erkundigt, was ich alles dazu brauche, um eine eigene Firma zu gründen.

Nachdem während des ersten Jahres viele Menschen auch nach herzhaftem Gebäck fragten, begann ich mit der Produktion von Cakes, Gemüsetörtchen und allem, was man für einen erweiterten Aperitiv braucht. Damit begann meine Produktion erheblich zu wachsen.

Und jetzt sind wir ein Familienunternehmen, wobei ich mit lokalen Produkten arbeite, Milch aus Vendays, Früchte, Eier und Gemüse vom Markt. Als nächstes begann ich, meine Kuchen selbst auf dem Markt zu verkaufen und einen Lieferservice anzubieten, etwa für Hochzeiten oder Abendveranstaltungen. Die Nachfrage wuchs enorm, Stadträte benachbarter Gemeinden baten mich, meine Produkte auch in ihren Ortschaften anzubieten („Wir wollen Sie in Le Gurp haben“).

Ich verdiene meinen Lebensunterhalt im Sommer. Im Winter ist es hart, ich habe deshalb kein regelmäßiges Einkommen. Infolge einer kleinen Erbschaft konnte ich mir einen passenden Lieferwagen kaufen, den ich ohne Führerschein fahren kann (...weil ich keinen Führerschein habe). Und jetzt verkaufe ich auch in Lesparre, Hourtin und Saint-Vivien.