Atelier médocain


 

Malerie - Bildhauerei - Fotografie


Claude Barraud, Malerei

Claude Barraud Seit nunmehr 50 Jahren erkundet Claude Barraud beharrlich den Weg der Ölmalerei, und immer fühlte sie sich dabei den Worten Giacomettis verbunden: « Nur wenn ich arbeite, weiß ich was ich sehe...» Unermüdlich durchstreift sie die nahegelegenen Carreyres, diese kleinen Wege des Haut Médoc, einen Steinwurf entfernt von ihrem Atelier...
weiterlesen
Edith Bruic, Malerei

Edith Bruic Wie bei Marguerite Duras sind meine Küche und mein Atelier Laboratorien, in denen ich experimentiere. Was mir die Küche näher gebracht hat, ist meine Liebe zu den Farben, die Vielfalt der Gewürze, die Analogie von Curry und der Erde der Provence. Momentan verwende ich Schalen von Früchten und Gemüsen, Knochenreste und Muscheln, Sand, Wurzeln...
weiterlesen
Georges-Henri Cateland, Fotografie

Georges-Henri Cateland Georges-Henri CATELAND hat es 2005 in das Médoc verschlagen. Als ehemaligen Pariser haben ihn die Weite der Landschaft (der Hafen Port-Médoc, die Strände, die Wälder, die Weinberge, die Weingüter) und der Lebenstil des Médoc angezogen. Hier tauchte er dann in die Welt der digitalen Fotografie ein...
weiterlesen
Daniel Gapin, Bildhauerei

Daniel Gapin Bildender Künstler, Diplom der Ecole des Arts Appliqués, Paris,Stoffmalerei und Zeichnungen, Keramiken, Mosaiken, naive Malerei und Fresken, Designer von 1966 – 1976, Gewerbe-Ingenieur, Ausstellungen und Projekte in Kulturzentren und betrieblichen Umfeldern, kulturelle Aktionen im Bereich von Gewerkschaft, Politik und Kirche, Vorträge über Kunst, öffentliche Happenings...
weiterlesen
Catherine Lacroix, Bildhauerei

Catherine Lacroix Catherine Lacroix hat die Bildhauerei erst spät "entdeckt". Im Alter von etwa 30 Jahren - damals arbeitete sie noch in einer Firma in Blanquefort - entschied sie sich dafür, neu anzufangen und sich dem nun entstandenen Interesse ganz zu verschreiben. Um sich darauf vorzubereiten, begab sie sich in die Vendée zu Henri Murail zur Ausbildung...
weiterlesen
Violaine Lapeyrere, Ikonografie

Violaine Lapeyrere Mit der Ikonographie habe ich vor etwa 20 Jahren begonnen. Auslöser war die Begegnung mit einem orthodoxen Mönch. Davor habe ich mich mit der Malerei auf Holz beschäftigt und z.B. Möbel bemalt. Mir fehlte bei der Malerei jedoch eine spirituelle Komponente. Die Begegnungen mit dem Mönch anlässlich seines Vortrags über Ikonenmalerei gab für mich den Ausschlag...
weiterlesen
Uli Mai, Malerei

Uli Mai Der Schwerpunkt meiner künstlerischen Arbeit liegt im Augenblick im Zeichnen. Pflanzen, Bäume, der Himmel und immer wieder die Wellen, das Meer. Festhalten, was mich an dem, was ich sehe, erfahre, erlebe, fasziniert. Es geht mir nicht so sehr um Abbildung der Natur. Übertreibungen, Verzerrungen, ich betone, verstärke, was ich unmittelbar wahrnehme...
weiterlesen
Grit Sensen, Malerei

Grit Sensen Grit Sensen ist studierte Gold und Silberschmiedin. In den 60er Jahren stellte sie avantgardistischen Schmuck aus, später entstanden auch Assemblagen, eine der Ausstellungen hiess "Fundstücke - Schmuckstücke". Seit 2003 befinden sich in Grit Sensen's malerischem Œuvre nur noch Arbeiten, die sich auf Essbares beziehen...
weiterlesen
Wil Sensen, Malerei

Wil Sensen Der Schwerpunkt meiner künstlerischen Arbeit liegt im Augenblick im Zeichnen. Pflanzen, Bäume, der Himmel und immer wieder die Wellen, das Meer. Festhalten, was mich an dem, was ich sehe, erfahre, erlebe, fasziniert. Es geht mir nicht so sehr um Abbildung der Natur. Übertreibungen, Verzerrungen, ich betone, verstärke, was ich unmittelbar wahrnehme...
weiterlesen
Sarah Wiame, Malerei

Sarah Wiame Sarah Wiame ist eine echte Künstlerin. Sie malt in Öl, sie zeichnet, sie beherrscht die Radier- und Siebdrucktechnik. Und sie liebt Collagen: Sie beginnt ein Werk, zerreisst es dann, mischt alles miteinander, klebt es wieder zusammen, legt eins übers andere. Mit dieser "Chaostechnik" entstehen lebendige Werke: Gesichter, Masken, leuchtende Bäume,...
weiterlesen

Musik


Anne Fontana, Gesang und Chorleitung

Anne Fontana Es ist kein Geheimnis, dass lyrischer Gesang oft schwer zugänglich ist. Deshalb habe ich mich oft damit beschäftigt, wie man ihn besser verständlich machen kann. Am besten fängt man sehr früh an: in der Schule. Parallel zu meiner musikalischen Karriere habe ich eine Ausbildung zur Musikerzieherin an Schulen gemacht...
weiterlesen
Les Galant'In, schlüpfrige Lieder

Les Galant'In Die Gesangsgruppe Galant’IN wurde am 1.9.2009 bei einem feucht-fröhlichen Mahl mit Freunden ins Leben gerufen. Sie besteht heute aus 5 lustigen Damen (Laurence, Véronique, Mina, Martine und Danièle), die – in eleganter Aufmachung – einige Überraschungen zu bieten haben. Ihr Repertoire, ein wenig schlüpfrig und gewagt (auf französisch auch „paillard“) ist mehr als überraschend...
weiterlesen
Gib und Mathilde, Tanz- und Unterhaltungsmusik

Gib und Mathilde Gib kommt aus der Dordogne. Ins Médoc hat es ihn durch die Zusammenarbeit mit der Sängerin Annelaure verschlagen, die aus dieser Gegend stammt. Mathilde, ebenfalls mit medoquinischen Wurzeln, hat später, als Annelaure sich anderweitig orientierte, die Arbeit mit Gib weitergeführt. Seit seiner Kindheit hat Gib gesungen, später dann Gitarre spielen gelernt...
weiterlesen
Werner Kuhn, Kompositionen und Arrangements

Werner Kuhn Werner Kuhn ist in Saarbrücken geboren und hat dort studiert. Nach der Ausbildung zum Gymnasiallehrer hat er in Ahrensburg bei Hamburg erst am Gymnasium und dann an einer integrierten Gesamtschule unterrichtet. Seit 3 Jahren lebt er hier im Medoc und kann sich wieder seinem musikalischen Hobby zuwenden und Musik komponieren...
weiterlesen
Martine March, Gesang und Chorleitung

Martine March Ihr Klavier- und Schauspielstudium in Toulouse schloss Martine March mit dem Diplom C.N.R. ab, danach schloss sie ein Studium Gesang und Oper am Konservatorium ebenfalls in Toulouse, schließlich studierte sie an der Schule für Gesang in der Pariser Oper...
weiterlesen
Richard Messyasz, Arrangements

Richard Messyasz Richard Messyasz kam im Norden Frankreichs auf die Welt und stammt aus einer Musikerfamilie; die Mutter Pianistin, der Vater Trompeter und Kontrabassist. Nach einer musikalischen Ausbildung am regionalen Konservatorium von Douai (59) erhielt er mit 17 Jahren einen ersten Preis in einem Wettbewerb...
weiterlesen
Le Rembuché, Jagdhornblasen

Le Rembuché An einem Ort, der sich Rembuché nennt, treffen sich die Teilnehmer der Rallye Aquitaine-Gironde seit 35 Jahren. Morgens ist dies der Treffpunkt für die emeinsame Jagd. Im Zusammenhang mit dieser Jagdgesellschaft (Rembuché d’Hourtin-Médoc) wurde 2002 die gleichnamige Bläsergruppe gegründet. Die Jahre vergingen...
weiterlesen

Theater - Literatur


Caroline Esnault, Theater/Literatur

Caroline Esnault Seit ihrer Jugend liebt Caroline Esnault das Theater. Nachdem sie eine Ausbildung zur Theaterregisseurin gemacht hatte, leitete die junge Frau mehrere Theatergruppen, u.a. die Truppe Les Comédiens d’un soir. Sie hat ihre Sporen auf den Bühnenbrettern ihrer Schule verdient und seitdem die Bühne nicht mehr verlassen...
weiterlesen

Essen - Trinken


Florence Guillot, Kaffee-Rösterei

Florence Guillot Florence Guillot begann ihre Berufstätigkeit als Angestellte, entwickelte dann aber die Idee, sich in einem Beruf selbstständig zu machen, den sie in der Kaffee-Rösterei ihrer Eltern in Châtellerault kennengelernt hatte. Mit deren Unterstützung verwirklichte sie dann ihren Plan, im Médoc, in dem es noch keine Rösterei gab, als selbständige Unternehmerin frisch gebrannten Kaffee anzubieten...
weiterlesen
Shivranee Hatchootah, arjuwedische Küche

Shivranee Hatchootah Geboren bin ich auf Mauritius, meine Eltern stammen aus Indien. Später bin ich dann für zwei Jahre nach Indien gegangen, um mein Wissen über Ayurveda zu erweitern, eine Wissenschaft, die seit mehr als 5000 Jahren existiert und mündlich von Generation zu Generation weitergegeben wird...
weiterlesen
Sandrine Latronico, Backwaren

Sandrine Latronico Ich war acht Jahre lang Mama und ich hatte genug von den industriellen Produkten. Deshalb habe ich vor zwei Jahren begonnen, meine eigenen Kuchen zu backen. Meine Tochter hat ohnehin die industriell gebackenen Kuchen nicht mehr haben wollen. Und am Ende dieser zwei Jahre entschloss ich mich, nicht irgendwo zu arbeiten wie alle anderen...
weiterlesen
Anneke Polderdijk, Pralinen

Anneke Polderdijk In das Médoc bin ich gekommen, weil dort der gelebt hat, der inziwschen mein Mann geworden ist. In meinem Gepäck habe ich meine Passion für Schokolade mitgenommen. Ich habe eine Lehre als Schokoladenhersteller in Amsterdam gemacht und anschließend bei einem pâtissier/chocolatier gearbeitet, bei dem ich handgearbeitete Schokolade und Pralinen hergestellt habe...
weiterlesen

Werkstätten


Bernard De Cocq, Uhrmacherei

Bernard De Cocq Nach einer umfangreichen Ausbildung als Uhrmacher in Frankreich, Holland und Deutschland hat Bernard de Cocq seinen Vater in dessen Werkstatt in Saint Vivien unterstützt. Gemeinsam mit anderen Uhrmachern hat er Reparaturaufträge u.a. aus Soulac, Lesparre, Pauillac und Bordeaux entgegen genommen...
weiterlesen
Joseph Fragoméni (alias Mazarin), Kostüm-Sçhneiderei

Joseph Fragoméni Geboren 1937 in Kalabrien (Süd-Italien)...Mit 10 Jahren begann er seine Lehrzeit als Schneider und mit 20 verließ er seine Heimat, um sich dem Pflaster von Paris zu stellen. Von 1960 bis 1970 arbeitete er als Zuschneider in einer Fabrik für Konfektionskleidung. 1966 schuf er die Modelinie körpereng...
weiterlesen
nach oben